logo header modul

FN-geprüfte Erfolgsauskunft über Pferde und Ponys
Am Ende eines jeden Jahres mit Spannung erwartet – die aktuellen FN-Erfolgsdaten mit allen Daten, Zahlen und Fakten zur zurückliegenden sportlichen und züchterischen Saison (1. Oktober 2015 bis 30. September 2016). Unter www.fn-jahrbuch.de sind nicht nur die Sportdaten von Reitern und Pferden, die während des laufenden Turnierjahres wöchentlich aktualisiert werden, sondern auch Einzelerfolge von Ponys und Pferden bis einschließlich 1976 hinterlegt.

Die FN-Erfolgsdaten geben detaillierte Auskunft über das Pedigree von Pferden, Ponys und gekörten Hengsten sowie die FN-geprüften Einzelergebnisse und komprimierten Erfolge von Turnierpferden und Turnierponys bis zum Jahr 1976. Erfasst sind außerdem die Ergebnisse der Körungen und Hengstleistungsprüfungen (HLP). Möglich ist auch eine umfangreiche Suche nach integrierten Zuchtwerten (ZWS) und dem FN-Leistungsstutbuch. Es können Toplisten der erfolgreichsten Pferde nach Ranglistenpunkten oder Jahresgewinnsummen, unterteilt nach Disziplinen – Dressur, Springen, Vielseitigkeit, Fahren, Basis- und Aufbauprüfungen erstellt werden.

Genau wie für jeden Reiter vergibt die FN für jede Turniersaison an jedes Pony/Pferd Ranglistenpunkte (RLP) in den einzelnen Disziplinen, zusätzlich werden die Jahresgewinnsumme (JGS) und die Lebensgewinnsumme (LGS) ausgewiesen.
Hessens Top-Ponys 2016 nach Disziplinen
 
Aus hessischer Sicht weist das Jahrbuch Sport mit 304 Ponys eine leicht angestiegene Zahl von Sportponys aus, die in der Saison 2016 in Basis- und Aufbauprüfungen, Dressur-, Spring-, und Fahrprüfungen sowie in Vielseitigkeitsprüfungen erfolgreich waren.
 
Nachfolgend die Anzahl der hessischen Ponys, die in den verschiedenen Turnierprüfungen Ranglistenpunkte (RLP) und damit auch eine entsprechende Jahresgewinnsumme (JGS) erzielen konnten:
 
in Dressurprüfungen                                     165
in Fahrprüfungen                                             70
in Springprüfungen                                         46
in Gelände-/
Vielseitigkeitsprüfungen                                  4

in Basis- und Aufbauprüfungen                    19

Gesamt                                                           304
 
  
Don Pietro C löst Haflingerhengst Amani als Sprizenreiter ab
 
Auf eine erfolgreiche Saison 2016 kann Petra Braun aus Osthofen mit ihrem Hessenpony Don Pietro C zurückblicken. Der bewegungsstarke Fuchs weist in seiner Erfolgsstatistik der FN M*-Siege sowie ein S*-Sieg sowie weitere 18 Platzierungen in M-Dressuren und S-Dressuren auf. Zu den absoluten Highlights des Paares gehören sicherlich der Sieg in einer S* Prüfung Ende März 2016 in Neunkirchen- Furpach sowie die beiden M*- Siege in Oberursel-Bommersheim beziehungsweise Worms. Die Insider erinnern sich auch noch an die überzeugenden Auftritte und einem 5. Platz beim Ü-16-Cup-Finale am 9. Oktober 2015 anlässlich der Ponyforum-Gala im Pferdezentrum Alsfeld. 2347 Ranglistenpunkte (RLP) sowie eine Jahresgewinnsumme (JGS) von 1294.- Euro katapultieren Don Pietro C klar an die Spitze aller hessischen Sportponys. Damit gehört er zu den 10 erfolgreichsten Deutschen Reitponys im Dressursport. Die Glückwünsche des Verbandes gehen an seine Reiterin Petra Braun aus Osthofen, der wir weiterhin viel Erfolg und Freude mit ihrem Don Pietro C wünschen. Wie das C im Namenszug erkennen lässt, wurde dieser FS Don`t Worry-Sohn aus einer 3-B-Valerian-Stute von der Zuchtgemeinschaft Coenen-Hacker in Steinbach gezogen, die seit Jahren zu den erfolgreichen Dressurponyzüchtern in ganz Deutschland zählt.
 
Der Edelblut-Haflingerhengst Amani gehört mit seiner ständigen Reiterin Franziska Keth, Usingen zu den Ausnahmeerscheinungen seiner Rasse in der bundesweiten Pony-Dressurszene. Züchterisch verantwortlich für den in Hessen gekörten Amani ist die Zuchtgemeinschaft Braum-Hopfengärtner, Usingen-Wernborn. Aus der Anpaarung Apiko x Meggy v. Argus kam 2005 ein Hengstfohlen zur Welt, das zu einem ganz besonderen Vertreter seiner Rasse werden sollte. Mit seiner Besitzerin und Ausbilderin Franziska Keth, Usingen hat er sich fest im Dressursport der gehobenen Klasse etabliert und gehört in der Saison 2016 nach Ranglistenpunkte (RLP) zu den 20 erfolgreichsten Dressurponys in Deutschland. Unter seinen Rassekollegen (Edelbluthaflinger und Haflinger) rangiert er sogar unter den Top drei im bundesweiten Vergleich.
 
Einen deutlichen Sprung nach oben im Dressurranking schaffte die Dresman I x Durello-Tochter Gabia La Grande L, eine inzwischen 14-jährige Stute aus der Zucht von Carmen und Walter LIch, Rabenau. Mit den Schwestern Nicole und Joelle Sommer, Groß-Umstadt gewann die Fuchsstute vier Dressurprüfungen Kl. A*, eine Dressurreiterprüfunk Kl. L sowie eine L*- Dressurprüfung in Traisa. Hinzu kommen über 50 Platzierungen in Dresurprüfungen der Klasse A und L, die sich zu insgesamt 1095 Ranglistenpunkte addieren. Hessenweit bedeutet das Platz drei und bundesweit ein Platz unter den Top 30.
 
Auf den nächsten Rängen der aktuellen Top-Liste- Dressur platzieren sich der Sweet Dream-Sohn Schapur 2 mit Selina Söder aus Nürnberg, der unter allen aufgeführten hessischen Sportponys mit aktuell 5577.- Euro die höchste Lebensgewinnsumme aufzeigt. Im disziplinspezifischen Ranking folgt der Hengst RM-V-Power mit Julia Sophie Heck, M.D.`s Moet mit Jeanette Ege, gefolgt von Frankenteichs Best Before Midnight (Tina Schröder), Diamond Heart 2 (Pia Niehage), Alaves (Michael Djedovic) und King Kong E (Kim Charlotte Rieke). Siehe Tabelle!
 
Springponys
 
Bei den besten Springponys hat sich erneut ein Wechsel an der Spitze vollzogen. Der neue Spitzenreiter im Bereich Springen heißt Balou Star`s Primier mit seiner ständigen Reiterin Anna-Lena Probst aus Schopfheim. Mit insgesamt 446 RLP und einer JGS von fast 1000 Euro setzt sich der braune Wallach deutlich an die Spitze in dieser Disziplin. Wie der Name schon andeutet, entstammt er aus dem ersten Jahrgang seines sporterfolgreichen Vaters Balou Star aus der ebenfalls im Springsport mit vielen Erfolgen ausgezeichneten Classic Roxy. Züchterisch verantwortlich für diese Anpaarung ist Udo Oppermann aus Wangen. Zum Vater Balou Star muss noch erwähnt werden, dass dieser Hengst nach seiner hessischen Körung in Alsfeld eine rasante Karriere hingelegt hat. Schon bei seiner erfolgreichen Hengstleistungsprüfung 2009 in Schlieckau erhielt er Höchstnoten für seine Springveranlagung, die er dann auch sportlich umsetzen konnte, unter anderem mit Hartwig Rhode, Angelique Rüsen und Hans-Dieter Dreher. Vielbeachtet ist die Liste seiner Erfolge, die auch auf internationaler Ebene in Springprüfungen der Klasse S errungen wurden. Zu seinen herausragenden Erfolgen gehört sicherlich ein hervorragender dritter Platz bei den Junioren Europameisterschaften 2015 in Wiener-Neustadt mit der Engländerin Millie Allen. 2016 folgten Siege beim Hermes les Talents in Paris und beim International Starways in Edinburgh sowie aktuell der Sieg beim internationalen U25 Grand Prix anlässlich der Liverpool Horseshow. So darf man nicht nur gespannt sein über die weitere sportliche und züchterische Karriere von Balou Star sondern natürlich auch auf die weitere sportlich Zukunft seines Sohnes Balou Star`s Primeur (leider lag der Redaktion kein Foto vor).
 
Platz zwei geht an die herrliche Schimmelstute Champina R, einer Tochter des ehemaligen Dillenburger Gestütshengstes Champino, die von Silvia Rech in Solms gezüchtet wurde und mit ihrer Reiterin Merit Brassel aus Neuensteinregelmäßig gute Platzierungen erzielt. Den beiden Youngsters gelangen in der abgelaufenen Saison immerhin sechs A-Siege sowie 25 weitere Platzierungen in Springen der Klassen A und L. 286 Ranglistenpunkte sowie 721.- Euro Gewinngeld verdienen durchaus Beachtung und lassen für die Zukunft noch einiges erwarten.
Auf dem dritten Platz behaupten sich Mara 275, eine Marsvogel xx-Tochter und ihre Reiterin Sophie Laetitia Knöppler aus Giersleben. Die Stute aus der Zucht von Edwin Wallendorf, Hüttenberg zeigte sich in der Saison als verlässiche Schleifensammlerin in A*-Springen, mit 5 Siegen und 10 weiteren Platzierungen. Dicht hinter Mara reiht sich Rusty 268 mit seiner Reiterin Marina Wenzel ein, gefolgt von Daria Grey mit Marlay Demmerle, die inzwischen eine recht beachtliche LGS vo über 2100.- Euro aufweisen kann.
 
 
Fahrponys
 
Die Erfolgsliste der Fahrponys weist mit dem Welsh B Pony Silberfuchs vom Daxbau einen neuen Spitzenreiter aus. Weiterhin fällt auf, dass die jahrelange Dominanz der Fjordpferde in der aktuellen Auswertung zurückgegangen ist.
Doch zunächst zum Sieger dieser Disziplin, dem WElsh B-Wallach Silberfuchs vom Daxbau, der bei Dagmar von Landenberg-Schulze in Schwalmtal das Licht der Welt erblickte. Er stammt ab von Sydney aus einer Mutter von Dukeshill Action Man Dukeshill Action Man. Im Gespann von Michael Bügener aus Gronau-Epe steht der Sieg in der Geländeprüfung Kl. S für Vierspänner ganz oben in der Erfolgsstatistik. Hinzu kommen neun weitere gute Platzierungen in Klasse S, von denen ein dritter Platz in der Kombiprüfung für Pony-Vierspänner in englischen Windsor in besonderer Erinnerung bleiben. Für die Saison 2017 sind weitere auch internationale Einsätze geplant. Bleibt zu hoffen, dass der jetzt 12-jährige Wallach weiterhin seine Qualität im Gespann von Michael Bügener unter Beweis stellen kann und nicht zuletzt seine Züchterin Dagmar von Landenberg Schulze mit Stolz erfüllt.
 
Auch der auf Platz zwei geführte Reitponywallach Vincent 82 ist ein Newcomer unter den besten zehn. Peter Schnellbacher, Lützelbach ist Züchter dieses braunen Ulfenbach Vivaldi x Fort Curran Sohnes, der im Viererzug von Wilhelm Tischer beim letztjährigen Turnier in Herchenrode einen starken Auftritt hatte. Dem Sieg in der Dressurprüfung der Klasse S folgte Platz eins im Gelände und beim Hindernisfahren, womit Wilhelm Tischer auch der Gesamtsieg in der Kombinierten Prüfung für Pony-Vierspänner nicht zu nehmen war. Ein weiterer Sieg kam im Geländefahren für Pony-Vierspänner in Bühl dazu und auch die guten Platzierungen beim internationalen Turnier in Nebanice/ CZE sollen nicht unerwähnt bleiben.
 
Auf Rang drei finden wir den letztjährigen Spitzenreiter im Fahrsport, den inzwischen dreizehnjährigen Dandy 473 den Werner Kehr aus Becherbach gezüchtet hat. Der Reitponywallach stammt ab von Ulfenbach Dream Boy aus einer Pendock Plato-Mutter und gehört im Viererzug von Rainer Ochs, Bruchköbel seit Jahren zu den sicheren Leistungsträgern. Zu den herausragenden Erfolgen des letzten Jahres gehört sicherlich der Sieg in der Geländeprüfung für Pony-Vierspänner beim international besetzten Turnier in Donaueschingen sowie ein dritter Platz in der Kombi-Prüfung Kl. S für Vierspänner anlässlich des internationalen Turnieres in Nebanice/CZE. Hinzu kommen 16 weitere Platzierungen in Zwei- und Vierspännerprüfungen der Kl. M und S, die seine Jahresgewinnsumme auf 3280.- Euro hat wachsen lassen. Mit My Heart und Merit 9 folgen zwei weitere Vertreter der Rasse Welsh, die dieses Mal mit insgesamt fünf Ponys am stärksten bei den erfolgreichen Fahrponys vertreten sind.
 
Basis- und Aufbauprüfungen
 
Interessante Erkenntnisse bringt auch der Blick auf die Liste der Top 10 in Basis- und Aufbauprüfungen, in der ausschließlich drei-bis sechsjährige Ponys starten. Hier dominieren in der Jahresübersicht eindeutig die Haflinger und Edelbluthaflinger mit insgesamt sechs Vertretern. Sowohl nach Jahresgewinnsumme als auch nach Lebensgewinnsumme steht hier der gekörte Haflingerhengst Amore Mio klar an der Spitze. Die Zuchtgemeinschaft Stange aus Edertal-Wellen hat diesen 2011 geborenen Sohn des Atlantic aus ihrer Belissima v. Nobelius gezogen. Nach erfolgreicher Körung in Hessen legte der Hengst seine HLP als Sieger 2014 in Warendorf ab. Mit guten Platzierungen in Reitpferde- und Dressurpferdeprüfungen in der Turniersaison 2015 unter dem Sattel von Katrin Förster, krönte er seine vielseitige Veranlagung als Bundeschampion des Deutschen Fahrponys mit Christian Marquardt beim Bundeschampionat 2016 in Moritzburg. Darüber hinaus gab es je einen Sieg in einer Dressurpferdeprüfung und einer Dressurprüfung Kl. A mit Kati Förster beim Turnier in Gunzenhausen sowie weitere gute Platzierungen.
Ein tolles Ergebnis für einen Hengst der Rasse Haflinger, der mit Clooney 103, dem Bundeschampion der vierjährigen Reitponyhengste beim Bundeschampionat 2016 in Warendorf einen starken Vertreter der Rasse Deutsches Reitpony hinter sich lassen kann. Der ebenfalls in Hessen gekörte Clooney stammt ab von Cyrill aus der Vallery v. Valido und wurde von Nadine Krause, Bad Homburg gezüchtet. Mit seiner Reiterin Wibke Hartmann-Stommel, Münster wurde er nach der Sichtung in Pohlheim gezielt auf seine zweite Teilnahme beim Bundeschampionat in Warendorf vorbereitet, wo er sowohl die Qualifikationsprüfung als auch das Finale mit Fremdreitertest klar für sich entscheiden konnte und somit den ersten Bundeschampionatstitel nach Hessen holen konnte.
Rang drei geht wiederum an ein Zuchtprodukt der ZG Stange mit Nixon v. Nobelius x Andiamo konnte Jenny Bredow, Rosbach insgesamt 11 gute Platzierungen in Dressurpferdeprüfungen der Kl. A und L sowie in A und L-Dressuren erzielen. Für einen fünfjährigen Haflinger echt starke Resultate.
Höchst beachtlich ist darüber hinaus auch die Tatsache, dass die Plätze acht, neun und zehn in den Basis- und Aufbauprüfungen ebenfalls an Haflinger der ZG Stange gehen. Mit Atlantic Dream 4, Borneo 39 und Alexa von der Winterbach behaupten sich drei weitere Nachwuchshoffnungen der Zuchtstätte Stange, Edertal-Wellen in durchaus starker hessischer Konkurrenz. Bei den Dressurponys rangiert Alaves v. Amsterdam mit mehreren L-Siegen unter seinem Reiter Michael Djedovic, Essen unter den Top 10. Auch unter den besten hessischen Fahrponys finden wir mit Nalet II und Nesquick zwei Nobelius-Söhne aus gleichem Zuchtbetrieb, die mit Scarlett Sophie Grünewald aus Glauburg wieder ein ganz erfolgreiches Jahr im Zweispänner-Fahrsport abliefern konnten. Eine tolle Werbung, nicht nur für den Zuchtbetrieb Stange, sondern auch für die Rasse Haflinger, die sich auf gutem Weg befindet, verlorengegangenes Image wieder aufzupeppen. Allen Reit- und Fahrsportlern wünschen wir auch für die neue Saison 2017 viel Freude und Erfolg mit ihren hessischen Ponys.
 
Klaus Biedenkopf
 
Bundeschampion Clooney mit Wibke Hartmann-Stommel  Foto: Reumann
Bundeschampion Clooney mit Wibke Hartmann-Stommel Foto: Reumann
Sportponys_nach_Disziplinen
Sportponys_nach_Disziplinen
Amore Mio
Amore Mio
Borneo
Borneo
Pr.H. Sunny Boy S mit Luisa Eitenmüller zeigten eine herrliche Kür
Pr.H. Sunny Boy S mit Luisa Eitenmüller zeigten eine herrliche Kür
Sportponys Dressur
Sportponys Dressur
Don Pietro mit Paula Braun
Don Pietro mit Paula Braun
Amani
Amani
Selina Söder und Schapur 2  Foto: Reumann
Selina Söder und Schapur 2 Foto: Reumann
RM V-Power
RM V-Power
Sportponys Springen
Sportponys Springen
Balou Star`s Premier
Balou Star`s Premier
Sportponys Fahren
Sportponys Fahren
Nesquik und Nalet II in der Dressurprüfung für Zweispänner
Nesquik und Nalet II in der Dressurprüfung für Zweispänner
Nesquik und Nalett II mit Scarett Sophie Grünewald - Kopie
Nesquik und Nalett II mit Scarett Sophie Grünewald - Kopie
Dandy im Gesoann von Carina Ochs
Dandy im Gesoann von Carina Ochs
Dandy
Dandy

 

Diese Website nutzt Sitzungs-Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Ok