logo header modul

Die Corona-Pandemie schränkt das Leben zur Zeit in nahezu allen Bereichen ein. Covid-19 stellt weltweit nicht nur eine Bedrohung für die Gesundheit und das Leben in verschiedenen Gesellschaften dar. Auch die ökonomischen Systeme leiden unter der Krise. Viele Unternehmen fürchten um ihre Existenz, für manches Unternehmen bedeutet es sogar das Ende.  Auch die Pferdeszene mit ihren verschiedenen Zucht- und Sportveranstaltungen ist ganz erheblich eingeschränkt und in Mitleidenschaft gezogen.

Mitgliedszuchtverbände stimmen Ausnahmeregelung zu. Warendorf (fn-press). In einem schriftlichen Umlaufverfahren haben die Mitgliedszuchtverbände der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) einen Sonderbeschluss hinsichtlich der Fristen für die Zulassung zur Prüfung zum Richter Pferdezucht und zur Fortschreibung der Zuchtrichterqualifikation gefasst.

Neuer Termin ist die Internationale Grüne Woche in Berlin 2022

Warendorf / Berlin (fn-press). Aufgrund der Coronavirus-Pandemie und der Errichtung eines temporär eingerichteten Coronabehandlungszentrums in den Messehallen der Messe Berlin können die geplanten FN-Bundesschauen für die Kaltblutpferde und Fjordpferdehengste nicht wie geplant im Januar 2021 stattfinden, sondern werden um ein Jahr verschoben.

Neue Dimension der Gefahr durch die Raubtiere erreicht. Kreis Nienburg (fn-press). Zwei Hannoveraner-Jährlinge sind im niedersächsischen Kreis Nienburg mit großer Wahrscheinlichkeit von Wölfen gerissen worden. Bisher fielen vor allem Ponys, Fohlen und andere Weidetiere dem Raubtier zum Opfer. Jetzt sind erstmals auch Großpferde betroffen. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) und der Hannoveraner Verband fordern nun ein klares Bekenntnis der Politik zum Schutz der Weidetiere und eine entsprechende Entschädigung für die betroffenen Pferdehalter.

Deckscheine Titelfoto FohlenschauLiebe Züchter,

gerade wegen der momentan schwierigen Zeit müssen wir uns als Verantwortliche ihres Verbandes sehr intensive Gedanken machen, wie wir die ansonsten ganz „normal“ ablaufenden Zuchttermine in diesem Jahr abwickeln können.

Durch die Vorgaben der Regierung und der zuständigen Behörden sind wir gezwungen, die Stutbucheintragungstermine am 16. Mai im Pferdezentrum Alsfeld und auch am 22. Mai in Erbach abzusagen und auf einen späteren Termin zu verlegen.

Die Juni-Verkaufswoche der Ponyforum GmbH erzielte einen sensationellen Verkaufserfolg! 28 verkaufte Ponys brachten einen Gesamtverkaufserlös von 372.755,00€, der Durchschnittspreis betrug 13.313,00€.

mit Sichtungsprüfung für 3- und 4-jährige deutsche Reitponys

Es kann genannt werden!

Von Nördlingen nach Darmstadt-Kranichstein: Die DSP-Championate für Reit-, Dressur- und Springpferde haben im Corona-Jahr ausnahmsweise den Standort gewechselt: Nach der Absage des Scharlachrennens durch die Stadt Nördlingen konnten die Championate kurzfristig dank den Turnierleitern Stefan Schäfer und Andreas Wendenburg nach Darmstadt verlegt werden.

Diese Website nutzt Sitzungs-Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.