logo header modul

Warmblutzucht weiter stabil - Abwärtstrend in der Ponyzucht

Warendorf (fn-press). Die deutsche Warm- und Kaltblutzucht bleibt weiter stabil. Rasseübergreifend betrachtet waren 2019 die Stuten- und Bedeckungszahlen allerdings rückläufig.

Liebe Mitglieder im VPPH,

auch im 71. Jahr unserer Verbandsgeschichte blicken wir auf eine durchaus erfolgreiche Zuchtsaison zurück. In den letzten Jahren und insbesondere im Jahr 2019 feierten unsere Züchter und Sportler mit ihren Ponys und Pferden zahlreiche Titel und Medaillen auf nationalem und auch internationalem Parkett, ich möchte meinen, so viele wie noch nie zuvor.

des Verbandes der Pony- und Pferdezüchter Hessen e.V. am 01. März 2020 im Bürgerhaus der Stadt Lich

TOP 1 und 2
Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit
Die Versammlung wurde um 10.15 Uhr mit Begrüßung der Anwesenden und Feststellung der Beschlussfähigkeit durch die Verbandsvorsitzende, Frau Römer-Stauber, eröffnet. An die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder, Edgar Griebel, Andrea Becker, Sabrina Köhler, sowie Erwin Velten und Helmut Martin wurde stehend mit einer Schweigeminute gedacht.

Besondere Zeiten erfordern besondere Wege.

Die derzeitige Verkaufskollektion im Vermarktungszentrum der Ponyforum GmbH mit 38 Reitponys  ist von beeindruckender Qualität. Um möglichst vielen Kaufinteressenten national und international die Chance auf Ihr Traumpony zu bieten, werden die Ponys nun in einer Online Auktion angeboten!

Hillnhütter bei AusfahrtAm 15. April 2020 feiert der Ehrenvorsitzende des Verbandes der Pony- und Pferdezüchter Hessen e.V. Kurt Hillnhütter seinen 85. Geburtstag. Der gesamte Vorstand und die Mitarbeiter der Geschäftsstelle überbringen die herzlichsten Glückwünsche.

Um den geltenden Corona – Präventivmaßnahmen gerecht zu werden, müssen wir nach Absprache mit den zuständigen Behörden und Klärung einiger organisatorischer Details bekanntgeben, dass die geplante Haflinger Weltausstellung 2020 verschoben werden muss.   Weiterlesen >>

Aktualisiert am 16.04.2020 / Vorläufige Eintragung im Jahr 2020 auch ohne Nachweis der notwendigen Hengstleistungsprüfungen möglich

Warendorf (fn-press). Aufgrund des Ausfalls der Hengstleistungsprüfungen infolge der Coronavirus-Epidemie soll die vorläufige Eintragung von Hengsten in das Hengstbuch I im Jahr 2020 auch ohne die Nachweise der notwendigen Hengstleistungsprüfungen möglich sein. „Wir haben eine historisch noch nie dagewesene Situation. Da müssen wir auch einmal über unseren Schatten springen und großzügig sein“, sagte dazu Theo Leuchten, Vorsitzender des Bereichs Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

Sehr geehrte Damen und Herren,

trotz Corona-Pandemie ist es notwendig, unsere Pferde angemessen zu versorgen und zu bewegen. Die von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung ausgearbeiteten Handlungsempfehlungen finden zwar die Zustimmung des Bundeslandwirtschaftsministeriums, stellen aber keine Rechtsgrundlage dar, weil die Zuständigkeit bei den jeweiligen Bundesländern liegt.

MesstermineVerehrte Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

auf Grund der aktuellen Coronavirus-Pandemie können wir zunächst bis 20. April 2020 keine Hoftermine anbieten. In dieser Zeit werden wir keine Höfe, Betriebe und Ställe anfahren. Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme.

Der Vorstand des VPPH

Diese Website nutzt Sitzungs-Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.