logo header modul

Deckscheine Titelfoto FohlenschauLiebe Züchter,

gerade wegen der momentan schwierigen Zeit müssen wir uns als Verantwortliche ihres Verbandes sehr intensive Gedanken machen, wie wir die ansonsten ganz „normal“ ablaufenden Zuchttermine in diesem Jahr abwickeln können.

Durch die Vorgaben der Regierung und der zuständigen Behörden sind wir gezwungen, die Stutbucheintragungstermine am 16. Mai im Pferdezentrum Alsfeld und auch am 22. Mai in Erbach abzusagen und auf einen späteren Termin zu verlegen.

Ob unsere zentralen Fohlenschauen zu den angekündigten Terminen stattfinden können, ist in der momentanen Situation noch absolut offen.

Damit die Registrierung des Fohlenjahrgangs 2020 dennoch zeitnah und geregelt ablaufen kann, sind wir auf ihre Zuarbeit angewiesen.

Bitte dringend beachten:

Sobald ein Fohlen gefallen ist (spätestens 28 Tagen nach der Geburt) müssen die Deckscheine mit  Abfohlmeldung an die Geschäftsstelle gesandt werden.


Der Deckschein muss vom Hengsthalter vollständig ausgefüllt sein!

  • Name des Hengstes mit Lebensnummer
  • Name der Mutter mit Lebensnummer
  • Rasse der Mutter
  • Eintragungsstatus der Mutter ( SI, SII , VB oder n.e.)
  • Deckdaten
  • Name und Adresse des Züchters
  • Unterschrift des Hengsthalters


Die Abfohlmeldung muss folgende Informationen enthalten:

  • Geburtsdatum des Fohlens
  • Geschlecht des Fohlens
  • Farbe des Fohlens (wenn klar benennbar)
  • Name des Fohlens (wenn schon bekannt)
  • Registriernummer/HIT- Nummer des Züchters oder Halters
  • Unterschrift des Züchters
 


Wenn Sie zum gegenwärtigen Zeitpunkt schon wissen, dass Sie nicht zur  offiziellen Fohlenschau fahren, sondern einen Hoftermin wünschen, dann teilen Sie uns dies bitte unbedingt bei der Einsendung der Abfohlmeldung mit!!

Nur so können wir einen möglichst zeitnahen und reibungslosen Ablauf gewährleisten. Unvollständig ausgefüllte Deckscheine/Abfohlmeldungen können wir nicht annehmen und senden diese zurück.

(Wir wollen Ihnen unnötige Kosten für zusätzlichen Arbeitsaufwand ersparen)!

Je nach Vorgaben der Regierung (Kontaktbeschränkungen, Verbote etc.) werden wir kurzfristig veröffentlichen, ob die Veranstaltungen wie gewohnt durchgeführt werden oder nur als "Arbeitstermine" stattfinden können. Bitte beachten Sie regelmäßig die Mitteilungen auf unserer Homepage www.ponyverband.de und auf unserer Facebookseite!

Mit den Behörden und Ämtern stehen wir in ständigem Kontakt. Auch seitens der FN kommen fast täglich neue Meldungen. Wir müssen von Woche zu Woche neu entscheiden und uns so durch den Sommer arbeiten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit.

Herzliche Grüße aus der Geschäftsstelle und bleiben Sie alle gesund

Klaus Biedenkopf

-Geschäftsführer-

Diese Website nutzt Sitzungs-Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Ok