logo header modul

Hillnhütter bei AusfahrtAm 15. April 2020 feiert der Ehrenvorsitzende des Verbandes der Pony- und Pferdezüchter Hessen e.V. Kurt Hillnhütter seinen 85. Geburtstag. Der gesamte Vorstand und die Mitarbeiter der Geschäftsstelle überbringen die herzlichsten Glückwünsche.

Vor über 45 Jahren entdeckte der Jubilar die Liebe zu den Ponys als ideale Partner für eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung im Reiten und Fahren. Innerhalb kurzer Zeit war auch die ganze Familie von dem „Ponyvirus“ infiziert. Durch den Beginn einer  Connemarazucht wurde Kurt Hillnhütter 1973 Mitglied im Ponyzuchtverband. 

Seine Begeisterung für die neue Rasse und eine glückliche Hand bei der Auswahl geeigneter Zuchttiere brachten ihm schnell Erfolg, sowohl in der Zucht als auch im Fahrsport.

Die Connemaraponys vom Gestüt Glaskopf genießen nicht nur in Deutschland einen guten Namen sondern sind auch international erfolgreich und gefragt.

Als Teilnehmer an Fahrturnieren konnte Kurt Hillnhütter ebenfalls beachtliche Erfolge verbuchen und darüber hinaus bei zahllosen Schauvorführungen die Zuschauer durch  besondere Anspannungen, wie z.B. im Random, für den Fahrsport begeistern.

Im Jahr 1988 wurde Kurt Hillnhütter mit der Geschäftsführung des Verbandes betraut, die er zehn Jahre später an Klaus Biedenkopf übergab. Seit dem Jahr 1991, in dem er als Vorsitzender die Geschicke des Verbandes übernahm, konnte er entscheidend dazu beigetragen, diesen zu einem der größten Pony- und Kleinpferdezuchtverbände Deutschlands weiterzuentwickeln.

Mit großer Leidenschaft, klaren Zielvorstellungen und kritischer Reflektion der Vorstandsarbeit machte er den Pony- und Pferdezuchtverband Hessen zu einer Top-Adresse der bundesweiten Ponyzucht.

In den Gremien der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) war er als ein Mann klarer Worte geachtet und respektiert. Für seine Verdienste um die hessische Ponyzucht wurde Kurt Hillnhütter mit der Gustav Rau Plakette durch die FN, mit der silbernen Staatsmedaille des Landes Hessen sowie mit der Verbandsehrennadel in Gold ausgezeichnet. Mit der Amtsübergabe an seine Nachfolgerin Antje Römer-Stauber im Jahr 2012 wurde er zum Ehrenvorsitzenden des Verbandes ernannt.

Vorstand und Geschäftsführung bedanken sich noch einmal ganz  herzlich für das große Engagement von Kurt Hillnhütter und wünschen ihm weiterhin viel Gesundheit, Zufriedenheit und persönliches Wohlergehen.

Klaus Biedenkopf

Geschäftsführer

Diese Website nutzt Sitzungs-Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Ok